Navigation

Über uns  /  Geschichte  /  Wildblumenwiese  /  Wildbienen  /  Graureiher  /  Hecken  /  Wasserbewohner


Wildbienen

Wer kennt sie nicht: die Honigbiene. Aber weisst du, dass es noch weitere 30‘000 Bienenarten auf der Welt gibt? Etwa 600 Wildbienenarten leben in der Schweiz. Die meisten sind Einzelgänger, leben nur wenige Wochen und sterben im Herbst. Wildbienen stechen nicht und produzieren keinen Honig. Im Gegensatz zur Honigbiene fliegen sie auch bei Kälte und bedecktem Himmel und bestäuben täglich bis zu 5‘000 Blüten. Den gesammelten Pollen und Nektar brauchen sie aber nur zur Aufzucht ihres Nachwuchses. Wildbienenhotels können Nistplätze anbieten, aber nicht ersetzen. Viel wichtiger sind unaufgeräumte Gärten mit artenreichen Wiesen statt Rasen und Landschaften mit schwach genutzten Flächen, Totholz- und Steinhaufen.

Wildbienen-Nisthilfen, von Oberstufe Flawil gebaut, eingeweiht am 6. Mai 2013


Wildbienen-Nisthilfe im Botsberger Riet


Die Hummel gehört auch zu den Wildbienen


Wildbiene an Natternkopf


Hahnenfuss-Scherenbiene im Botsberger Riet


Hahnenfuss-Scherenbiene in Brutröhre


Wildbiene am Eingang der Brutröhre


Unterschiedliche Brutröhren-Verschlüsse von Wildbienen