Berichte über Anlässe


Bericht Arbeits- und Erlebnistag im Girenmoos 2021

Rund 30 freiwillige Helferinnen und Helfer versammelten sich am 30. Oktober 2021 im Girenmoos, um Kopfweiden zu schneiteln und Sträucher auf den Stock zu setzen. Ohne regelmässige Pflege würde das Flachmoor von nationaler Bedeutung in kurzer Zeit verbuschen.

 

Das Schnittgut wurde zu grossen Asthaufen aufgeschichtet. Unzählige Kleintiere wie Käferlarven und Ameisen ernähren sich von totem Holz und erfüllen dadurch eine wichtige Funktion im Kreislauf der Natur. Durch den Verrottungsprozess herrscht im Innern grösserer Haufen ein wärmeres Mikroklima, das wechselwarmen Tieren zu Gute kommt. Junge Amphibien brauchen im Jugendstadium reichlich Nahrung und sichere Verstecke, was sie in Asthaufen finden. Nutzniesser von Asthaufen sind auch der Igel und das Hermelin.

 

Tatkräftig unterstützt wurde der Naturschutzverein von 14 Jugendlichen der evangelischen Kirchgemeinden Flawil und Gossau, die im Rahmen ihres Erlebnisprogramms mithalfen. Den gemütlichen Abschluss des Arbeits- und Erlebnistages bildete traditionell das gemeinsame Bräteln im idyllischen Garten des „Rietackers“.


Bericht Arbeits- und Erlebnistag im Botsberger Riet 2020

Der Einladung zum Arbeits- und Erlebnistag im Botsberger Riet am 24. Oktober 2020 folgten trotz Corona und etwas unsicherer Wetterprognose 31 freiwillige Helferinnen und Helfer. 15 Jugendliche aus den evangelischen Kirchgemeinden Gossau und Flawil unterstützten mit ihren Leiterinnen den Naturschutz im Rahmen ihres Erlebnisprogramms. Dank der Unterstützung von Ruedi Hardegger und Marco Monegat mit ihren Kettensägen ist nun die freie Sicht aus dem Beobachtungshäuschen auf den Weiher wieder möglich.


Blick aus dem Beobachtungshäuschen vor und nach dem Arbeitstag



Frühlingsmarkt-Eindrücke 2018

Brennesselsuppe für 4 Personen

 

1 Zwiebel gehackt

1 bis 2 mehligkochende Kartoffeln                             mit etwas Öl glasig anbraten

1 dl  Weisswein                                                          ablöschen

300 g Brennesselblätter gewaschen,geschnippselt   dazugeben

7,5 dl Boullion

1 Handvoll Haferflocken                                             dazu und 10 Minuten köcheln lassen

pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken

wer mag etwas Chayennepfeffer dazu                       gibt ewas Kick

 

Suppe durch ein Sieb streichen und die dicke Masse nochmals mit 1 bis 2 Löffel Suppe in einem separaten Gefäss ganz fein pürieren. Zurück zur Suppe geben.

 

1 dl Rahm                                                                   dazu giessen .

 

Mit einem Häubchen Sahne und selbstgemachten Croutons garnieren. Fertig.

 


80 bekannte Libellenarten in der Schweiz.

34 von diesen Arten leben im Botsberger Riet!

Seltenes Ereignis im Botsberger Riet von Flawil. Das sonst verschlossene Naturreservat durfte unter Führung von Alec Treagust betreten werden.

Thema: Libellen von der schönsten Seite zu Entdecken und zu betrachten.

 

Der letzte Sonntag erfreute über 30 Leute mit besonderen Einblicken ins Naturreservat vom Botsberger Riet des Naturschutzvereins. Alec Treagust, Libellenspezialist, zeigte hautnah eine besondere Welt am Rand der Gewässer. Dies löste Erstaunen und Entdecken bei grossen und kleinen Besucherinnen und Besucher aus. Denn 34 der 80 bekannten Libellenarten der Schweiz leben im Botsberger Riet.

Fotos von Alec Treagust, Libellenspezialist


Jubiläumsanlass „20 Jahre Botsbergerriet“

Ein Geburtstagsfest für ganz Flawil  

Am Samstag, 30. Mai 2015 feierte der Naturschutzverein Flawil und Umgebung mit der Bevölkerung 20-Jahre-Botsbergerriet!

Die Türen zum Riet wurden geöffnet und mit stündlichen Führungen konnte die vielfältige Natur bewundert werden.

 

Lesen Sie mehr ...


Hier geht es zum NVF Finkenkino. 20 Jahre Lebensraum Botsbergerriet.